getreidemuehlen.de Service-Hotline:

+49 (0)  bla2931  bla bla 939900

Mo - Fr
Sa

9.00 - 19.00 h
10.00 - 15.00 h

Versand aller Bestellungen 2 x täglich ab eigenem Lager

Bei uns wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsart:

  • Bankeinzug mit 3 % Skonto
    (nur in Deutschland)
  • Kreditkarte (weltweit)
  • per Rechnung
    (nur in Deutschland)
  • Vorkasse mit 3 % Skonto (weltweit)
  • PayPal mit 3 % Skonto (weltweit)
CO2-neutrale Webseite

 

Ökostrom Server

Hartweizen, 500 g

Hartweizen (Triticum durum) ist wegen seines hohen Kleberanteils ein ideales Getreide für Teigwaren und Pizza. Der auch "Durumweizen" genannte Hartweizen stammt von dem Urgetreide Emmer ab. Hartweizen mag es recht warm und vergleichsweise trocken, deswegen liegen die Hauptanbaugebiete in Südeuropa, vor allem Italien. Dass in Italien Pasta und Pizza die Nationalgerichte sind, hängt natürlich auch damit zusammen, dass der Hartweizen dort besonders gut gedeiht.

Hartweizen mahlen

Hartweizen hört sich vom Namen her an, als sei er besonders "hart". Das ist der Hartweizen aber gar nicht und lässt sich deswegen mit jeder beliebigen elektrischen Getreidemühle mit Steinmahlwerk zu feinem Mehl mahlen.
Auch mit Handgetreidemühlen lässt sich Hartweizen mahlen. Da Handgetreidemühlen aber meistens nicht ganz so fein mahlen bzw. auf ganz feiner Einstellung nur wenig Mehl/Min. mahlen ist es schon eine gewisse sportliche Herausforderung, z.B. das Mehl für den Pasta-Teig mit einer Handmühle zu mahlen.

Verwendung

Durch den hohen Kleberanteil im Hartweizen werden die Teige sehr elastisch und eignen sich deswegen insbesondere zur Herstellung von Teigwaren, Pizza u.ä.. Auch für Mürbeteige ohne Ei ist Hartweizen ein ideales Getreide. Hartweizen hat im Vergleich zu Weichweizen einen etwas herzhafteren Geschmack, der Unterschied ist aber gering.

Besonderheiten

Hartweizen ist nach dem Weichweizen die zweit bedeutendste Getreidesorte in Europa. Fast die Häfte des europäischen Hartweizen wird in Italien angebaut: Ca. 3,8 Mio. von knapp 8 Mio. t gesamt. Trotz großer Anbaugebiete in Südeuropa muss der Bedarf an Hartweizen in der EU zum Teil trotzdem noch durch Importe gedeckt werden. Für den Export von Hartweizen gilt es deswegen der einzige Ausfuhrzoll, den es in der EU überhaupt gibt.

Herstellung

Der Davert-Hartweizen wird auf Biohöfen in Italien angebaut. Hartweizen ist ein sogenannter "Nacktweizen", durch das Dreschen fällt das Korn aus dem Spelz heraus. Hartweizen muss deswegen nicht entspelzt werden.

Geschmack

Braune-gelbe Getreidekörner mit leicht herzhaftem Geschmack.

Grundrezept:

Hartweizen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. In der doppelten Menge Wasser 50-60 Minuten garen..

Herkunft / Ursprung

Italien

Qualität / Kontrolle

100% bio, Bio-Siegel, EWG 834/2007 Norm / BCS Öko-Garantie GmbH (DE-001)

Inverkehrbringer:

Davert GmbH, Zur Davert 7, 59387 D-Ascheberg

Nährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 g:

  • Energie KJ / kcal: 1471 / 348
  • Eiweiß: 13,3 g
  • Kohlenhydrate: 63,1 g
    davon Zucker: 10,2 g
  • Fett: 2,7 g
    davon gesättigte Fettsäuren: 0,4 g
  • Salz: 0,00 g

Allergiehinweise zu Hauptallergenen
(ALBA und LMKV) *

  • Gluten: enthalten
  • Schalenfrüchte: Spuren möglich
  • Sesam: Spuren möglich
  • Soja: Spuren möglich
  • Weizen: enthalten

* Bedeutung der Angaben zu den Allergenen:

  • enthalten = Das Allergen ist als Zutat enthalten
  • Spuren möglich = Das Allergen wird nicht in der Rezeptur eingesetzt aber produktionsbedingt können Spuren im Produkt enthalten sein
  • nicht in Produktion = Das Allergen ist nach bestem Wissen nicht im Produkt vorhanden und wird in dieser Produktionslinie nicht eingesetzt

weitere Eigenschafen oder Diäthinweise

vegan vegetarisch

Lager- und Aufbewahrungshinweis

Kühl und trocken lagern.

Kundenmeinungen zum Produkt

 
Unser Bewertungsdienstleister eKomi sendet unseren Kundinnen und Kunden einige Tage nach Auslieferung der Bestellung eine E-Mail mit der Bitte um Bewertung der gekauften Produkte. Auf Inhalt und Veröffentlichung dieser Produktbewertungen hat getreidemuehlen.de keinerlei Einfluss.