getreidemuehlen.de Service-Hotline:

+49 (0)  bla2931  bla bla 939900

Mo - Fr
Sa

9.00 - 19.00 h
10.00 - 15.00 h

Versand aller Bestellungen 2 x täglich ab eigenem Lager

Bei uns wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsart:

  • Bankeinzug mit 3 % Skonto
    (nur in Deutschland)
  • Kreditkarte (weltweit)
  • per Rechnung
    (nur in Deutschland)
  • Vorkasse mit 3 % Skonto (weltweit)
  • PayPal mit 3 % Skonto (weltweit)
CO2-neutrale Webseite

 

Ökostrom Server

Brotmesser von Windmühlenmesser in Olive

Die mittelgroße Brotsäge aus der Windmühlenmesser Manufaktur Solingen

Dieses Brotmesser mit Sägeschliff wird seit über 130 Jahren bei Windmühlenmesser unverändert nach dem Prinzip des "Solinger Dünnschliffes" hergestellt. Noch heute werden die Windmühlenmesser weitgehend in Handarbeit hergestellt. Lange Zeit führten diese hervorragenden Messer ein Schattendasein. Mit der Rückbesinnung zu guter Qualität „Made in Germany“ erleben auch die Windmühlenmesser inzwischen eine Renaissance.

Die Brotsäge von Windmühlenmesser

Die Klinge ist blaugepließt, d.h. einem speziellen Feinschliff unterzogen. Die Oberfläche erhält dadurch einen feineren, glatteren Riefen, der sich positiv auf die Schneidqualität und Schnitthaltigkeit auswirkt. Das "Blaupließten" ist seit je her die aufwendigste Technik des Solinger Schleifhandwerks. Die breite Klinge garantiert eine gute Schnittführung. Der hochgeschliffene Sägeschliff mit polierter Welle macht dieses Brotmesser zur echten "Säge" für jedes Brot. Die Windmühlenmesser Brotsäge ist natürlich auch für Brötchen oder einen knusprigen Braten das geeignete Messer. Auch bei hartem Obst wie Anannas und großem Gemüse wie Rotkohl beweist die Brotsäge ihre Qualitäten. Die 182 mm lange Klinge dieses Windmühlenmesser ist aus rostfreiem Chrom-Molybdän-Vanadium Stahl gefertigt.

Olivenholz

Olivenholz ist hart und haltbar. Von allen europäischen Hölzern ist Olivenholz das härteste. Der Olivenbaum wächst überwiegend auf kargen, trockenen Böden in Südeuropa und Nordafrika. Durch diese klimatischen Bedingungen wächst er sehr langsam, wodurch das Olivenholz eine besonders hohe Dichte hat. Olivenbäume werden fast ausschließlich erst dann gefällt, wenn sie keine Früchte mehr tragen. Dann sind sie sehr alt, manchmal über 1000 Jahre! Das Holz muss lange trocknen und lagern, bevor es weiterverarbeitet werden kann. Aufgrund seiner außergewöhnlichen Härte eignet es sich hervorragend für langlebige Qualitätsprodukte wie z.B. Griffe für Windmühlenmesser. Die interessante, abwechselungsreiche Maserung macht zudem jedes Stück zu einem Unikat. Das Olivenholz für die Windmühlenmesser stammt aus Andalusien in Spanien, es wird dort "Königsbaumholz" genannt. Für die Griffe der Windmühlenmesser wird es sehr sorgfältig geschliffen und fein poliert. Es werden keine chemischen Versiegelungsmittel verwendet. Dadurch bleiben sie natürlich und lebensmittelecht.

Pflege des Windmühlenmessers

Gelegentlich muss auch ein Windmühlenmesser etwas nachgeschärft werden. Das machen Sie entweder mit einem Wetzstahl oder auf einer Schärfbank.
Die Windmühlenmesser bitte nicht in der Spülmaschine reinigen. Sie werden schneller stumpf und die Holzgriffe trocknen aus und können reißen. Gute Messer immer von Hand spülen, am besten mit Klinge nach unten, damit möglichst wenig Wasser in die Messergriffe ziehen kann.
Von Zeit zu Zeit sollten die Messergriffe geölt werden. Am besten mit natürlichen Ölen wie einer guten Leinölfirnis, Olivenöl geht aber auch.

Kundenmeinungen zum Produkt

1   |   2      weiter >      
Unser Bewertungsdienstleister eKomi sendet unseren Kundinnen und Kunden einige Tage nach Auslieferung der Bestellung eine E-Mail mit der Bitte um Bewertung der gekauften Produkte. Auf Inhalt und Veröffentlichung dieser Produktbewertungen hat getreidemuehlen.de keinerlei Einfluss.