getreidemuehlen.de Service-Hotline:

+49 (0)  bla2931  bla bla 939900

Mo - Fr
Sa

9.00 - 19.00 h
10.00 - 15.00 h

Versand aller Bestellungen 2 x täglich ab eigenem Lager

Bei uns wählen Sie Ihre bevorzugte Zahlungsart:

  • Bankeinzug mit 3 % Skonto
    (nur in Deutschland)
  • Kreditkarte (weltweit)
  • per Rechnung
    (nur in Deutschland)
  • Vorkasse mit 3 % Skonto (weltweit)
  • PayPal mit 3 % Skonto (weltweit)
CO2-neutrale Webseite

 

Ökostrom Server

Frühstücksmesser Buckels in Kirsche

Das optimale Schmiermesser aus der Windmühlenmesser Manufaktur Solingen

Original Windmühlenmesser Buckelsklinge Solinger DünnschliffDieses Messer mit seiner speziellen Klingenform wird seit über 130 Jahren bei Windmühlenmesser unverändert nach dem Prinzip des "Solinger Dünnschliffes" hergestellt. Noch heute werden die Windmühlenmesser weitgehend in Handarbeit hergestellt. Lange Zeit führten diese hervorragenden Messer ein Schattendasein. Mit der Rückbesinnung zu guter Qualität „Made in Germany“ erleben auch die Windmühlenmesser inzwischen eine Renaissance.

Windmühlenmesser Buckelsklinge

Die "Buckelsklinge", auch altdeutsches Tafelmesser genannt, ist speziell zum Schneiden und Streichen geformt. Die breite Klinge ist für eine gute Schnittführung. Das Original Windmühlen Buckelsmesser ist so scharf, dass man auch für Hartkäse oder eine luftgetrocknete Salami kein anderes Messer zur Hand nehmen braucht. Und mit der breiten, runden Spitze lässt sich Butter perfekt sparsam und dünn ausstreichen. Der glatte Dünnschliff zerteilt Brot und besonders Brötchen ohne in der Mitte unerwünschte Krumenklumpen zu hinterlassen. Einen Wellenschliff braucht dieses Windmühlenmesser nicht. Die Klinge ist aus rostfreiem Stahl.

Kirschbaumholz

Kirschbaumholz hat Tradition bei deutschen Messern. Es ist ein bewährtes Holz für hochwertige und langlebige Messergriffe. Das Kirschbaumholz für die Windmühlenmesser stammt aus Wäldern aus Deutschland und Österreich. Kirsche hat eine weiche, dunkelbraune Farbe mit feiner Maserung und liegt angenehm und "warm" in der Hand. Für die Griffe der Windmühlenmesser wird es sehr sorgfältig geschliffen und fein poliert. Es werden keine chemischen Versiegelungsmittel verwendet. Dadurch bleiben sie natürlich und lebensmittelecht.

Pflege des Windmühlenmessers

Gelegentlich muss auch ein Windmühlenmesser etwas nachgeschärft werden. Das machen Sie entweder mit einem Wetzstahl. Wenn der gerade nicht griffbereit ist, geht das mindestens genau so gut an der rauen Unterseite eines Tellers oder einer Tasse. Frau Herder - die Firmenchefin von Windmühlenmesser - zeigt hier, wie die Messer richtig geschliffen werden (gegen Ende des Videos).
Die Windmühlenmesser bitte nicht in der Spülmaschine reinigen. Sie werden schneller stumpf und die Holzgriffe trocknen aus und können reißen. Gute Messer immer von Hand spülen, am besten mit Klinge nach unten, damit möglichst wenig Wasser in die Messergriffe ziehen kann.
Von Zeit zu Zeit sollten die Messergriffe geölt werden. Am besten mit natürlichen Ölen wie einer guten Leinölfirnis, Olivenöl geht aber auch.

Kundenmeinungen zum Produkt

1   |   2   |   3      weiter >      
Unser Bewertungsdienstleister eKomi sendet unseren Kundinnen und Kunden einige Tage nach Auslieferung der Bestellung eine E-Mail mit der Bitte um Bewertung der gekauften Produkte. Auf Inhalt und Veröffentlichung dieser Produktbewertungen hat getreidemuehlen.de keinerlei Einfluss.