Wechselmahlwerk

Komo Wechselmahlwerk

Mahleinsatz und ein Paar Mahlsteine, passend für alle Komo-Getreidemühlen ab Auslieferung September 2011

Komo Wechselmahlwerk glutenfrei und glutenhaltig mahlenDie nächste, patentierte Innovation von der Fa. Komo: Das Wechselmahlwerk passend für alle Komo-Mühlen. Nun können Sie zwei oder mehr verschiedene Mahlwerke (Steine + Mahlkammer) in nur einer Getreidemühle nutzen.
Z.B. wenn sich ein Haushaltsmitglied wegen Zöliakie oder anderen Allergien glutenfrei ernähren muss: Einfach das „normale“ Mahlwerk aus Ihrer Komo-Getreidemühle ausbauen, das glutenfreie Wechselmahlwerk einbauen und damit glutenfreies Getreide mahlen.
Oder für Gewürze: Durch den hohen Gehalt an ätherischen Ölen von Gewürzen würde das Mehl stark nach Gewürzen schmecken, wenn Sie Ihre Getreidemühle auch zum Gewürze mahlen benutzen. An den Steinen bleibt der „Geschmack“ der Gewürze hängen und überträgt sich auf Ihr Mehl, wenn Sie mit dem gleichen Mahlwerk Getreide mahlen. Mit dem Komo-Wechselmahlwerk ist das kein Problem mehr: Ein Mahlwerk zum Getreide und das Wechselmahlwerk zum Gewürze mahlen.

Lieferumfang:

Die Teile des Komo WechselmahlwerksDas Komo Wechselmahlwerk besteht aus einem Paar Mahlsteine, einer Mahlkammer aus Silikon, einem passenden Inbusschlüssel und einer Bürste, um den Mahlauslauf der Getreidemühle vor dem Einbau der Wechselmahlkammer gründlich reinigen zu können – wichtig bei Glutenunverträglichkeit!
Für die verschiedenen Komo-Getreidemühlen gibt es das jeweils genau passenden Wechselmahlwerk:

Einfacher Austausch des Wechselmahlwerkes

Einfach den Trichter der Komo Getreidemühle Richtung grob abdrehen und den oberen Mahlstein aus der Mühle nehmen. Dann die Schraube des unteren Mahlstein (Rotor) mit dem mitgelieferten Inbusschlüssel von der Motorwelle lösen. Hier ist wichtig zu wissen, dass die Inbusschraube ein Linksgewinde hat: Zum Lösen also rechts herum – im Uhrzeigersinn – schrauben! Nun den unteren Mahlstein von der Motorwelle abhebeln. Jetzt die weiße Mahlkammer aus der Komo Getreidemühle herausnehmen und statt dessen die grüne Mahlkammer des Wechselmahlwerk einsetzen und den unteren Stein auf die Motorwelle schrauben. Wegen dem Linksgewinde muss die Schraube jetzt gegen den Uhrzeigersinn festgezogen werden. Zuletzt den oberen, stehenden Mahlstein (Rotor) aufstecken, den Trichter wieder aufsetzen und schon können Sie glutenfreies Getreide oder Gewürze mahlen. Hört sich erst mal etwas kompliziert an, nach ein paar  Versuchen geht der Umbau des Wechselmahlwerkes aber einfach und schnell vonstatten.

Austausch eines Komo Wechselmahlwerkes

Diese Gewürze können mit einem Wechselmahllwerk gemahlen werden:

Gewürz Mahlstufe Bemerkungen
Anis 2 auf Stufe 1 auch möglich, jedoch nur kleine Mengen, da die Rillen sich sonst leicht zusetzen
Koriander 1-1,5
Fenchel 2 auf Stufe 1 auch möglich, jedoch nur kleine Mengen, da die Rillen sich sonst leicht zusetzen
Senfkörner 5 auf Stufe 3 auch möglich, jedoch nur kleine Mengen, da die Rillen sich sonst leicht zusetzen
Kardamom
grün geschält
1-1,5
Kardamom
in der Schale
bedingt auf Stufe 1 Schalen werden Aufgrund der Struktur nicht richtig vermahlen und verbeiben zum Teil in der Mühle
Pfeffer schwarz 1-1,5
Pfeffer rot funktioniert nicht hier verkleben die Mahlsteine selbst auf der 12. Stufe. Der rote Pfeffer ist auch kein echter Pfeffer, da dieser von der brasilianischen Pfefferplanze stammt und nicht von der eigentlichen Pfefferpflanze aus Asien.
Kümmel 2 auf Stufe 1 auch möglich, jedoch nur kleine Mengen, da die Rillen sich sonst leicht zusetzen
Nelken 2 auf Stufe 1 auch möglich, jedoch nur kleine Mengen, da die Rillen sich sonst leicht zusetzen
Chillie-Schoten 1 einige feinfasrige Chillie-Stücke bleiben gröber bzw. können auch in der Mühle verbleiben.

2 thoughts to “Wechselmahlwerk”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.