glutenfrei eingemahlene Getreidemühle

Glutenfrei

Getreidemühlen mit Steinmahlwerk

Alle elektrischen Getreidemühlen mit Steinmahlwerk werden vom Hersteller vor der Auslieferung einem Mahltest unterzogen, sie werden „eingemahlen“. Dieses „Einmahlen“ erfolgt aus zwei Gründen:

  • es wird getestet, ob die Mühle auch wirklich so fein mahlt, wie sie soll
  • ggf. an den neuen Steinen haftende lose Teilchen werden durch diesen ersten Mahlgang gelöst – statt später in Ihrem ersten Mehl zu landen

Dieser Test-Mahlvorgang erfolgt normalerweise mit Weizen. Kleine Reste des gemahlenen Weizen bleiben an den Mahlsteinen hängen. Da Weizen Gluten enthält – wie alle backfähigen Getreide -, sind solche Mühlen für Gluten-Allergiker nicht geeignet. Die meisten Getreidemühlen-Hersteller bieten deswegen auch glutenfrei eingemahlene Getreidemühlen an.

Von folgenden Herstellern können Sie bei uns – ohne Aufpreis! – auch eine glutenfrei eingemahlene Getreidemühle bestellen:

Die Mühlen werden von den Herstellern statt mit Weizen dann mit Reis (Komo und Schnitzer) oder mit Mais (hawos) eingemahlen. Dass Ihre Getreidemühle wirklich glutenfrei eingemahlen wurde erkennen Sie an dem entsprechenden Stempel oder Aufkleber auf dem Karton. Und auch auf der Rechnung weisen wir Ihnen das noch zusätzlich aus.

Die Original Osttiroler Getreidemühlen von Waldner-Biotech sind leider nicht glutenfrei eingemahlen erhältlich.

Wir haben fast immer alle Getreidemühlen auch glutenfrei eingemahlen auf Lager.

Nur in seltenen Fällen passiert es, dass eine glutenfrei eingemahlene Getreidemühle doch ein paar Tage Lieferzeit hat. Wir informieren Sie dann sofort per email.

Getreidemühlen mit Stahlmahlwerk

Elektrische Getreidemühlen mit Stahlmahlwerk müssen im Gegensatz zu Getreidemühlen mit Steinmahlwerk nicht eingemahlen werden. Sie sind im Auslieferungszustand also immer „glutenfrei“. Getreidemühlen mit Stahlmahlwerk sind für Gluten-Allergiker aber selten wirklich brauchbar: Glutenfreie Getreidesorten wie z.B. Mais und Reis können diese Mühlen nicht ordentlich vermahlen, weil sie zu hart oder zu groß sind. Lediglich die kleinen glutenfreien Getreide wie Amaranth, Quinoa, Hirse und Buchweizen können auch mit Stahlmahlwerken gemahlen werden.

Handgetreidemühlen

Handgetreidemühlen werden vom Hersteller ebenfalls gar nicht eingemahlen. Auch sie sind deswegen im Neuzustand immer glutenfrei. Eingemahlen werden müssen Handmühlen vom Kunden mit einer Handvoll Getreide.
Ausnahme ist die Komo-Handmühle, diese wird auch „eingemahlen“ und ist deswegen bei uns wahlweise auch „glutenfrei eingemahlen“ lieferbar

Flockenquetschen

brauchen gar nicht eingemahlen werden, weder vom Hersteller noch vom Kunden. Sie sind also neu gekauft ebenfalls immer glutenfrei. Ausnahme sind auch hier die Flockenquetschen Komo (Flocino, FlicFloc, Flocman), auch diese sind mit Weizen getestet, ob der Walzendruck stimmt und die Flocken gut werden.

Welche Getreidemühle bei Glutenallergie?

Wenn Sie (nicht nur als als Gluten-Allergiker) regelmäßig Mais- oder Reismehl benötigen, empfehlen wir eine Getreidemühle mit mindestens 360 Watt Motorleistung und nicht allzu kleinen Mahlsteinen.
Reis ist das härteste aller Getreide, deswegen sind die kleineren Getreidemühlen mit 250 Watt-Motoren etwas zu schwach für den harten Reis.
Mais ist sehr groß und wird deswegen von den kleinen Mahlsteinen mit nur 75 mmm Durchmesser nur sehr, sehr langsam, quasi Korn für Korn, gemahlen.
360 Watt Motorleistung und ausreichend große Mahlsteine haben diese Getreidemühlen:

Die besonders starken Getreidemühlen mit 600 Watt Motorleistung sind natürlich alle bestens zum Mais und Reis mahlen geeignet, dies sind:

Die kleineren Mühlen-Modelle mit 250 Watt-Motor (Komo Fidibus 21, Bonita, Fidibus Magic und Schnitzer Pico) mahlen Mais und auch den harten Reis nur sehr langsam. Für die ebenfalls glutenfreien Getreidesorten Buchweizen, Amaranth, Hirse, Quinoa sind aber auch diese kleinen Getreidemühlen völlig ausreichend.

Surftipps für Gluten-Allergiker:

4 thoughts to “glutenfrei eingemahlene Getreidemühle”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.